Ziel des Oberstufenunterrichts ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, die zum Studium an Universitäten in der gesamten Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Der Bildungsweg kann nach dem Abitur aber auch berufsbezogen fortgesetzt werden.

Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in die einjährige Einführungsphase (Jg. 11) und die zweijährige Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13).

Die einjährigen Einführungsphase hat die Aufgabe, auf den Unterricht in der Qualifikationsphase vorzubereiten. In allen Fächern wird ein Grundwissen vermittelt, das begründete Wahlentscheidungen für die Qualifikationsphase (Wahl von Schwerpunktfächern, Abiturprüfungsfächern, weiteren Fächern) ermöglicht. Der Unterricht erfolgt überwiegend im Klassenverband. In den Fächern Kunst, Musik und darstellendes Spiel sowie Religion und Werte und Normen bestehen Wahlmöglichkeiten.

In der zweijährigen Qualifikationsphase tritt an die Stelle des Klassenverbandes ein Kurssystem. Durch die Wahl der fachbezogenen Schwerpunkte und der Abiturprüfungsfächer besteht für die Schüler hier die Möglichkeit, ihre Schullaufbahn innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen individuell zu gestalten. Um dabei Einseitigkeiten und frühzeitiger Spezialisierung entgegenzuwirken, werden diese Fächer durch weitere Fächer ergänzt, in denen Mindestbelegungen erfolgen müssen. Auf diese Weise werden eine breite und vertiefte Allgemeinbildung sowie die allgemeine Studierfähigkeit gewährleistet. Das Gymnasium Bleckede bietet folgende Schwerpunkte an, unter denen die Schülerinnen und Schüler wählen können:

  • den sprachlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Englisch und Deutsch;

  • den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit zwei Naturwissenschaften oder eine Naturwissenschaft und Mathematik;

  • den gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Geschichte und Erdkunde oder Politik.

Am Ende der Qualifikationsphase kann durch die Abiturprüfung die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

 

Fächer

Artikel aus den Fächern

Tag der Informatik 2019

Am Donnerstag, den 12.9.2019 fand der diesjährige Tag der Informatik an der Leuphana statt. Hierzu sind interessierte Schüler eingeladen, um die Informatik als Arbeitsgebiet und mögliches Studienfach besser kennenzulernen. Vom Gymnasium Bleckede stellten wir mit 27 Schülerinnen und Schülern die mit Abstand größte Delegation.

Der Tag begann um 9 Uhr im Audimax im Zentralgebäude mit einem Vortrag von Prof. Brefeld zum Maschinellen Lernen aus Zeitreihen. Ein Beispile hierfüt war, nach welchem Prinzip beim Online-Shopping automatisch Produktvorschläge erzeugt werden. Aber auch die Analsyse von Fussballspielen ist ein Einsatzgebiet und Prof. Brefeld konnte analysieren, warum der Sieg der Niederlande gegen Deutschland aus taktischer Sicht wahrscheinlich war.Auf jeden Fall wurde deutlich, dass für die Entwicklung maschinellen Lernens eine gute Ausbildung in Mathematik notwendig ist.

Danach ging es in die Arbeitsgruppen. Vom Gymnasium Bleckede waren die Meisten im Workshop zur Erstellung von Webseiten mit Wordpress. Aber auch die Workshops zur Programmierung von amazons Alexa und von Lego-Robotern zum Einsatz in Lagerhäusern wurden besucht.

Die Oberstufenschüler waren hingegen im Team-Contest aktiv. Hier ging es um die Konzeption einer App, die zu umweltschonendem Verhalten animiert. Gewonnen hat ein gemischtes Team aus Schülern der Herderschule und vom Gymnasium Bleckede.

Der Tag der Informatik endete um 15.40 Uhr, nachdem alle Ergebnisse der Workshops vorgestellt und die Sieger des Team-Contests gekürt wurden. Ein erstes Feedback ergab, dass es alle Teilnehmern und Teilnehmerinnen an diesem Tag etwas gelernt haben, und dass es allen Spaß gemacht hat. Vom Gymnasium Bleckede werde wir nächstes Jahr gerne wieder teilnhemen. Interessenten können sich jederzeit schon bei den Informatik-Lehrern dafür anmelden.

Weitere Fotos