Ziel des Oberstufenunterrichts ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife, die zum Studium an Universitäten in der gesamten Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Der Bildungsweg kann nach dem Abitur aber auch berufsbezogen fortgesetzt werden.

Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in die einjährige Einführungsphase (Jg. 11) und die zweijährige Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13).

Die einjährigen Einführungsphase hat die Aufgabe, auf den Unterricht in der Qualifikationsphase vorzubereiten. In allen Fächern wird ein Grundwissen vermittelt, das begründete Wahlentscheidungen für die Qualifikationsphase (Wahl von Schwerpunktfächern, Abiturprüfungsfächern, weiteren Fächern) ermöglicht. Der Unterricht erfolgt überwiegend im Klassenverband. In den Fächern Kunst, Musik und darstellendes Spiel sowie Religion und Werte und Normen bestehen Wahlmöglichkeiten.

In der zweijährigen Qualifikationsphase tritt an die Stelle des Klassenverbandes ein Kurssystem. Durch die Wahl der fachbezogenen Schwerpunkte und der Abiturprüfungsfächer besteht für die Schüler hier die Möglichkeit, ihre Schullaufbahn innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen individuell zu gestalten. Um dabei Einseitigkeiten und frühzeitiger Spezialisierung entgegenzuwirken, werden diese Fächer durch weitere Fächer ergänzt, in denen Mindestbelegungen erfolgen müssen. Auf diese Weise werden eine breite und vertiefte Allgemeinbildung sowie die allgemeine Studierfähigkeit gewährleistet. Das Gymnasium Bleckede bietet folgende Schwerpunkte an, unter denen die Schülerinnen und Schüler wählen können:

  • den sprachlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Englisch und Deutsch;

  • den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit zwei Naturwissenschaften oder eine Naturwissenschaft und Mathematik;

  • den gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt mit den Schwerpunktfächern Geschichte und Erdkunde oder Politik.

Am Ende der Qualifikationsphase kann durch die Abiturprüfung die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

 

Fächer

Artikel aus den Fächern

Tag der Informatik 2013

Der Tag der Informatik an der Leuphana Universität Lüneburg fand dieses Jahr am 3. September 2013  statt. Auch dieses Jahr wurde dort für Schüler der Gymnasien in der Region ein spannendes Programm rund um die Informatik zusammengestellt.

Vom Gymnasium Bleckede nahmen 16 Schüler aus den Jahrgängen 8 bis 12 in 4 der 5 angebotenen Workshops teil:

Wear and Move:
Die Aufgabe war es, einen Handschuh so mit Sensoren zu versehen, dass ein Taubblinder damit Informationen gesendet bekommen kann. Dorothea, Lena, Florian, Fynn aus der 8b und auch Tobias aus der 8a, als jüngste Teilnehmer des Workshops, bauten ihren Prototypen eines "Datenhandschuhs" so gut, dass er auf der Abschlussveranstaltung präsentiert wurde. Außerdem wurden sie für die ffn-Regionalnachrichten interviewt.

Read more ...