Was ist eine Nipptide? Wie kommen Muschelabdrücke in 2000 Meter Höhe? Können Gebirge immer noch wachsen? Was hat eine Tsunami-Welle mit dem Pazifischen Feuerring zu tun? Können Inseln wandern, so wie die schwimmende Insel bei Jim Knopf? Was machen Inuit-Kinder in ihrer Freizeit? Was hat ein Bic Mac mit dem tropischen Regenwald und der Globalisierung zu tun? Wie wird eigentlich Landwirtschaft in Deutschland betrieben? Welche Folgen hat die ständig steigende Weltbevölkerung? Und wo kommt eigentlich unsere Kleidung her?

Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen, damit wir unsere Erde, die Menschen und ihr Handeln besser verstehen und schützen lernen. Wir werten hierzu Bilder und Texte aus, analysieren Diagramme und Tabellen, führen Versuche und Exkursionen durch und nutzen viele weitere spannende Methoden.

Ihr seht also, das Fach Erdkunde bietet euch eine vielfältige Themen- und Methodenauswahl, in der für jede Schülerin und jeden Schüler das Richtige zu finden ist.

An unserer Schule wird das Fach Erdkunde in den Jahrgängen 5, 6, 9 und 10 ganzjährig und in den Jahrgängen 7 und 8 epochal unterrichtet.

Zu unserer Fachgruppe gehören Anne Greiffenhagen, Aletta Köhler, Kerstin Matthies, Annette Mattar-Höger, Michael Platzer und Michael Worm.

Artikel aus den Fächern

Exkursion zur katholischen Kirche Bleckede

Durch läutende Kirchenglocken begrüßt trafen die Sechstklässler der Religionskurse des 6. Jahrgangs am 04. März gemeinsam mit Frau Weiner und Frau Lüdemann bei der katholischen Kirche St. Maria Königin vom hl. Rosenkranz ein und wurden herzlich von Pfarrer Peter Klemm willkommen geheißen. Dieser erklärte den Schülerinnen und Schülern, nachdem sie in den Kirchenbänken Platz genommen hatten, alle wichtigen Gegenstände in der überraschend modern gestalteten Kirche und wies sie auf entscheidende Unterschiede zur evangelischen Kirche hin. Hier konnte man z.B. das Weihwasser am Eingang der Kirche, die Kniebänke und das Ewige Licht entdecken. Den Fragen der Schülerinnen und Schüler stand er Rede und Antwort und erntete zahlreiche Sympathiepunkte, da er mit seiner weltoffenen Einstellung zeigte, dass er die zum Teil kritischen Fragen und Gedanken der jungen Leute gut nachvollziehen kann.

Read more ...