Am 18.02.2020 machten sich der 12. Jahrgang des Gymnasiums Bleckede, Herr Stier und Herr Schneider auf den Weg zur Universität Hamburg, um sich dort im Rahmen des schuleigenen Konzepts der Berufs- und Studienorientierung über potentielle Studiengänge für die zukünftigen Abiturienten genauer zu informieren. Vorab mussten sich die Gymnasiasten einen eigenen Stundenplan zusammenstellen, indem sie mindestens drei angebotene Veranstaltungen auswählten, um diese dann auch zu besuchen. Die Universität Hamburg stellte hierfür ein umfangreiches Angebot bereit, von Geophysik/Ozeanographie über Klimaforschung bis hin zum Dualen Studium Hebammenwissenschaften. Zusätzlich zu den fachbereichsspezifischen Angeboten gab es auch allgemeine Informationsveranstaltungen zum Thema Studienwahl oder Studienfinanzierung. Auch andere Schulen in und um Hamburg nutzten diesen Tag, um Einblicke ins Studienleben zu bekommen, sodass einige Veranstaltungen sehr voll waren. Am Ende konnten die meisten unserer Schüler/-innen ihre Fragen zum angestrebten Studium klären, aber auch Studiengänge ausschließen oder Alternativen finden. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, um wieder etwas "Uniluft" zu schnuppern.

Beratungsnetzwerk

BeratungsnetzwerkWir haben ein offenes Ohr für Dich!

Rechtschreib-AG

Artikel aus den Fächern

10. Klassen besuchen KZ-Gedenkstätte in Neuengamme

Am 13. Und 14. Januar besuchten alle zehnten Klassen die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Sie erinnert am historischen Ort an die über 100 000 Menschen, die während des Zweiten Weltkrieges Häftlinge des größten Konzentrationslagers in Nordwestdeutschland waren.

Neben authentischen Ausstellungsstücken zum grausamen Lageralltag standen insbesondere Biographien von Einzelschicksalen der Insassen aus den verschiedensten Ländern Europas im Fokus. Die Schüler konnten so eine Vorstellung vom Leben und Sterben im Lager bekommen. Besonders eindrucksvoll war die Recherche zu Fundstücken aus dem Konzentrationslager. Die vielen Fragen der Zehntklässler und die Diskussionen mit den Betreuerinnen der Gedenkstätte führten zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem dunklen Kapitel deutscher Geschichte, die im Unterricht fortgesetzt wird.

Der Bleckeder Freundeskreis Literatur in der Region e. V. unterstützte diesen Projekttag mit 200 €. Wir bedanken uns sehr dafür!